Referenzen

Referenzen

Wir helfen  seit vielen Jahren jährlich ca. 200 krebskranken Menschen mit der Einnahme einer Metagol Kur. Lesen Sie hier die Erfahrungen über Anwendungen bei unterschiedlichen Krebserkrankungen. Teilweise einsehbar als notariell mit der Original e-Mail Nachricht als authentisch und übereinstimmend bestätigt.

Die Erfolge stehen in direktem Zusammenhang mit der Einnahme des METAGOL während einer 30-Tage Kur; dennoch kann daraus kein Heilversprechen für Sie persönlich abgeleitet werden. Wir möchten auch darauf aufmerksam machen, dass die Einnahme des METAGOL keine Garantie für eine Heilung ist. Es kann bei jedem Menschen unterschiedlich erfolgreich wirken.


Erfahrungsberichte:

Heino K. aus B. 58

Ich schreibe diesen Bericht aus Dankbarkeit  an Dr. van Houten

Es ist wie ein Wunder. Seit 3 Jahren habe ich viele Möglichkeiten ausgenutzt um meinen Lungenkrebs los zu werden. 6 Chemos haben mir nur Schmerzen und viele neue Thearpien eingebracht. Immer höhere Morphingaben haben nichts gebracht. Austherapiert sei ich, sagte mein Onkologe, ich solle abschließen und „meinen Frieden mit allem und jedem“machen. Mein Freund, der selbst Arzt in einer Klinik ist hat mir die Metagol Kur empfohlen. Ich vertraute dem was er mir sagte und machte die 30 Tage Kur. Anschließend riet man mir zur Sicherheit auch noch die Metagol forte Kur auf Mallorca zu machen.

Dann habe ich die 12 Tage Metagol forte Kur als letzten Versuch auf Mallorca gemacht. Ab dem 2. Tag spürte ich eine positive Veränderung in meinem Körper. Ab dem 6. Tag hatte ich bis zum heutigen Tag plötzlich überhaupt keine Schmerzen mehr in der Lunge. Wieder zuhause bin ich bei meinem Onkologen erschienen. Ungläubiges Staunen und Fragen über Fragen.

Die Tumore waren allesamt verschwunden und die Marker waren ohne Befund. Ich bin krebsfrei ! Ich lebe weiter. Bremen, den 14. Juni 2018

Redaktion Gesundheitslounge Berlin Chefredaktion

Unaufgeforderter Bericht von Lisbeth W. vom 10.04.2017:

„Liebes Metagol-Team! Ich danke Ihnen vielmals für das METAGOL! Im November 2016 wurde bei mir, 62 Jahre alt, die Diagnose Brustkrebs gestellt und man empfahl mir in der Klinik, eine ehestmögliche Operation und ggf. eine anschließende Chemotherapie in Betracht zu ziehen. Da ich selbst Therapeutin bin und naturheilkundliche, sanfte Verfahren vorziehe, verweigerte ich die angedachte Operation und wandte mich stattdessen an ganzheitlich arbeitende Kollegen, um mich verschiedentlich beraten zu lassen. Gott sei Dank erfuhr ich so sehr schnell von METAGOL, ließ mich auch von Ihnen umfassend beraten und bestellte die 30-Tage-Kur. Binnen drei Tagen erfolgte die Zustellung und ich führte die Kur durch, wobei Sie mich immer wieder telefonisch berieten und begleiteten – auch dafür danke ich Ihnen sehr. Sie haben sich sehr viel Zeit für mich genommen, mich auch psychisch sehr aufgebaut (so etwas ist man von anderen Ärzten, zumal von Klinikärzten gar nicht gewohnt) und Sie waren auch am Wochenende für mich da. Bereits während der Kur spürte ich eine generelle Verbesserung meines Allgemeinzustandes, ich war wieder tatkräftiger, voller Energie und Lebensfreude. Im Januar standen dann die nächsten Untersuchungen an. Ich selbst hätte gar darauf verzichtet, weil ich spürte, dass dieses Krebsgeschehen nicht mehr vorhanden sein konnte. Doch meinem Mann zuliebe tat ich es dennoch. Und tatsächlich: Im Krankenhaus stellte man keinerlei Krebsgeschehen mehr fest! Dies verwunderte die Ärzte und sie vereinbarten einen weiteren Termin für Anfang April 2017 mit mir. Ich hatte zur Sicherheit schon angedacht, noch weitere sanfte Therapien zur Stärkung des Immunsystems in Anspruch zu nehmen, doch nach dieser Diagnose beschloss ich, darauf zu verzichten. Und als auch im April 2017 keinerlei Nachweis bzgl. einer Krebserkrankung mehr erfolgte, habe ich beschlossen, meine Krankheit auch innerlich ad acta zu legen und einen schönen Urlaub zu machen. Ich bin so froh, dass ich METAGOL so rasch gefunden habe, denn wäre ich in die Mühlen des heutigen medizinischen Räderwerks geraten, so nehme ich an, dass ich heute längst meine linke Brust verloren hätte und vermutlich mit den Neben- und Nachwirkungen von Chemotherapie etc. zu kämpfen hätte. Ich wünschte, mehr Menschen in dieser Situation wüssten von METAGOL, aber aus meiner beruflichen Tätigkeit heraus weiß ich selbst, wie schwierig es ist, einen Platz neben der allgewaltigen Schulmedizin zu finden.“

Herzlichen Dank, L. W., A-1180 Wien

Rainer B. aus Hamm, 53, Protasta Karzinom

Sehr geehrter Herr Dr. van Houten, nachdem ich lange gezögert hatte und sehr verunsichert war, habe ich mich „Gott sei Dank“ dann doch entschlossen die METAGOLRezeptur Kur zu machen. Was für ein Glück ! Sie hat nach nur wenigen Tagen bereits angefangen zu wirken und mir ging es von Tag zu Tag besser. Ich kann die Kur nur jedem empfehlen der wirkliche Hilfe sucht. Rainer B. Hamm im Mai 2018

Paul D. 56, St. Gallen, Zungen Karzinom

Mein Zungenkarzinom ist sehr zurückgegangen und der Arzt kann es sich nicht richtig erklären. Er bestand geradezu auf einer Chemo, die ich aber zum Glück abgelehnt hatte. Es scheint auch ohne Chemie und nur mit der METAGOL Rezepturl Kur eine Heilung zu geben; so wie Sie es bei meinem Anruf in Ihrer Sprechstunde am 09.04 2018 gesagt haben. Vielen Dank und Hochachtung. Paul D.

Dr. Martin E. 62, Köln am 4. April 2018

Durch Ihren Rat habe ich einer Biopsie der Prostata widersprochen und es zunächst mit der METAGOL Rezeptur in einem 2 x 10 Tage Zyklus versucht. Nach der letzten Untersuchung hat sich heute herausgestellt, dass die Blutwerte wieder alle im Normalbereich sind und keine weiteren Maßnahmen mehr zu ergreifen sind. Rein vorsorglich werde ich aber nach 6 Wochen nochmals die Kur wiederholen.

Weitere Erfahrungsberichte:

Ulla P. 56, Magen + Leber Karzinom

Danke, danke, und nochmals Danke. Sie haben mir geholfen und ich bete dafür für Sie. Die Kuranwendung mit der Metagol Rzeptur hat mir vom ersten Tag an sehr viel neue Kraft gegeben und ich fühle mich ganz anders als noch vor 6 Wochen wo ich allen Mut verloren hatte. Meine Ärztin will es nicht glauben, dass das nur duch die Metagol Rezeptur gekommen sein soll, aber es ist so. Alle anderen Therapien haben bisher versagt, mich nur viel Schmerzen,Zeit und viel Geld gekostet und nichts hatte sich zum Guten verändert. Ich bin so dankbar dass das alles jetzt besser ist.  Weihnachten 2017

Viktoria F. 66, Zürich

Bericht für Dr. van Houten: Ich, 36, hatte mich bei Ihnen mit meinem Krankheitsbild so vorgestellt: bei mir wurde ein Tumor (malignes Melanom) im Körper festgestellt. Dieser wurde operiert, konnte aber nicht vollständig entfernt werden. Deshalb bekam ich eine Strahlentherapie. Jetzt haben sich Metastasen gebildet. Ich schrieb Ihnen damals: Können Sie mir die von Ihnen angebotene METAGOL Rezeptur Kur empfehlen ? Seit Anfang Oktober habe ich die Kur zuhause gemacht und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Der Tumor hat sich komplett zurück gebildet und die Metastasen sind nicht mehr sichtbar. Die Laborwerte sind alle o.k. Das zeigt wieder einmal, dass die Schulmedizin nicht der Weisheit letzter Schluss ist und man nicht auf Demagogen die alles was aus der Natur kommt schlecht machen hören soll. Ich bedanke mich für die zuvorkommende Beratung und die reibungslose Abwicklung. Ich werde Sie überall wo gefragt weiterempfehlen. So berichtet Jenny in einem Video auf YouTube /Metagol

…“wie neu geboren.“

München, den 19. November 2016 Sehr geehrter Herr Weisfeld, zum Gesundheitszustand meines Mannes kann ich Ihnen berichten, dass er die 2. Kur mit der METAGOL Rezeptur am Sonntag begonnen hat und wir Ihre Anweisungen strikt befolgen die Kur ohne Pause fortzusetzen. Er fühlt sich wie neu geboren, hat seine Lebensfreude wiedergefunden; schon allein zu wissen, dass es Hoffnung auf Genesung gibt. Es ist das erste mal seit Jahren, dass er sich wieder mit Urlaubsgedanken befaßt. Der nächste Sommer ist noch weit entfernt, aber man kann ja schließlich hoffen und sich jetzt schon freuen. Das war ja die letzten Jahre kein Thema mehr für uns, denn sein Gesundheitszustand war alarmierend. Dank Ihnen geht es wieder aufwärts. Mit freundlichen Grüßen Anna-Maria und Horst Dieser e-Mail Text wurde wie viele andere auch, stichprobenartig durch einen Notar als übereinstimmend und  authentisch mit dem Original bestätigt.

Ärztin staunt…

Sehr geehrter Herr Dr. van Houten, Ich habe soeben die 2-Kur (3 und 4 Zyklus) der METAGOL Rezeptur bestellt. Bitte senden Sie mir die Rechnung und die Bankverbindung zu, damit wir das Geld überweisen. Die behandelnde Ärztin meine Mannes aus dem Klinikum war sehr interessiert als mein Mann ihr bei seinen heutigen Besuch den Befund des letzten CT-Berichtes vom 29.10.2016 vorlegte und den Sachverhalt so schilderte, dass das positive Ergebnis auf das Metasan forte zurückzuführen wäre, denn er hatte seit seinem letzten CT-Bericht am 04.08.2016 keine Chemo mehr gehabt, da er sehr geschwächt war. Er hat nur das METAGOL Heilmittel während der ersten 30 Tages Kur genommen. Sie war sprachlos, dass das innerhalb von 30 Tagen so eine positive Wirkung hat. Hoffen wir, dass die Ärzte auf die METAGOL Rezeptur aufmerksam werden und es in ihren Therapieplan für Krebsbehandlung aufnehmen. Das wäre unser Wunsch, dann könnte vielen hoffnungslosen Menschen geholfen werden. Im Klinikum liegen viele hoffnungslose Fälle auf der Palliativstation. Die METAGOL Rezeptur könnte sie aber retten. Danke nochmals Mit freundlichen Grüßen Anna-Maria und Horst H. —–Original-Nachricht—– Betreff: Ihr Schreiben vom 05.6.2016 Datum: Fri, 07 Nov 2016 10:04:54 +0100

Frank M. aus Hermer schreibt

Vielen Dank Herr Dr. van Houten, Sie haben durch die METAGOL Rezeptur meinem Vater sehr geholfen. Hier nochmal seine Krankengeschichte: Mein Vater hatte vor einem Jahr Blasenkrebs und wurde daraufhin operiert (Entfernung der Blase und Bildung einer Neoblase). Nach 10 Monaten bildete sich an der ursprünglichen Stelle ein neuer sehr agressiver Tumor. Dieser wurde per Chemo mit Cis-Platin behandelt, ohne Erfolg ! Er hat diese Chemo nicht vertragen und eine neue Chemo mit anderer Zusammensetzung wurde versucht, wieder erfolglos. Zusätzlich haben sich Metastasen in der Leber gebildet (50 % der Leber sind befallen).Zusätzlich Verdacht auf Metastasen in der Lunge. Die behandelnden Ärzte haben ihn aufgegeben und entlassen. Ich wurde auf das METAGOL aufmerksam gemacht. Nachdem mein Vater die 2 x 10 Tage Kur gemacht hatte, wurde sein Blutbild besser. Nach weiteren 2 Einnahme Zyklen waren keine Metastasen mehr in der Leber und in der Lunge feststellbar. Der Tumor ist auf jetzt 3 cm zurück gegangen. Meinem Vater geht es jetzt viel besser und die Ärzte wissen nicht woher er das hat.

Gerdi M. 61, aus München

Jetzt zum Jahresende möchte ich nochmal meinen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung während des 2 maligen Einnahme Zyklus des METAGOL an Ihr Team als Beweis für die Wirkung des Heilmittels senden und den Verlauf aufschreiben. Mein Krankheits-und Leidensweg begann bereits 2012 mit Knochenmetastasen im Beckenbereich – Bestrahlung – Bisphosphonate – dennoch Metastasen in der Wirbelsäule – Chemo-Therapie 2010 Fraktur Oberschenkel (linker femur) durch Metastasen – Bestrahlungstherapie 2013 Metastasen im Gehirn an zwei Stellen, eine operativ entfernt – Ganzhirnbestrahlung – zweite Metastase mit stereotaktischer Bestrahlung therapiert; Seitdem Infusionstherapie (anfangs wöchentlich, inzwischen vierteljährlich (Bisphosphonate, Bondronat), tägliche Tabletten-Einnahme (Tyverb). Auf Grund dessen haben Sie mir die Kur mit der Metagol Rezeptur angeraten, zu der ich mich im Sommer 2016 entschlossen hatte. Ich muss sagen, dass von Beginn der Kur an sich mein Befinden wesentlich verbessert hat. Die tägliche Tabletteneinnahme habe ich in Absprache mit meinem Hausarzt jetzt ausgesetzt weil sich die Werte enorm verbessert haben und Metastasen nicht mehr feststellbar sind. Ich wünsche Ihnen ein gutes neues Jahr 2017

Ein offenes Wort vom wissenschaftl. Assistent Dr. M. C.

Sehr geehrte Herren, Es ist nicht leicht, diese scheinbar so komplexe „Krankheit Krebs“ als einen einfachen, sich verschiedenartig äußernden Mangel an einem einzigen Vitamin und Enzym zu betrachten. Leider ist die orthodoxe Medizin auf Grund ihrer Wurzeln in der Pharmaindustrie noch immer nicht an der METAGOL Rezeptur interessiert oder in manchen Fällen sogar feindlich dagegen eingestellt. Das ist keine Überraschung, kennen wir doch die vielen völlig frei erfundenen Lügengeschichten um alles was nach alternativer Heilmethode aussieht. Gegen jede wirksame Heilmethode hat es vor dem Durchbruch ähnliche Widerstände gegeben. Nachdem ich die wissenschaftlichen Studien der verschiedenen medizinischen Fakultäten die in Cancer Research 60. 2800-2804, June 1, 2000 mit positivem Ergebnis für die Grundsubstanz des METAGOL veröffentlicht wurde, empfehle ich die Anwendungen auf meine Weise.

Sensationelle Wirkung

*) An: beckmann@ndrtv.de Lieber Herr Beckmann. Gratulation dafür, wie mutig und umsichtig Sie sich an schwierige Themen heran wagen. Ich sah eben die Sendung von 18. September zum Thema Sterbehilfe (bin schon seit der Gründung Mitglied von EXIT, da ich es gewohnt bin über mein Leben selbst zu entscheiden. Dabei fiel mir die METAGOL Rezeptur ein, das es Kebspatienten ermöglicht zu überLEBEN ohne Chemos und Bestrahlungen (u.U. Verbrennungen 2. Grades) von denen hauptsächlich die Pharmaindustrie PROFITiert und die sehr belastend für die Patienten sind. Ich will jetzt nicht all zu ausufernd werden. Nur kurz: mein Freund hatte einen sehr aggressiven Krebs an den Mandeln, der mit Chemos und Bestrahlungen ein erstes Mal ‚besiegt‘ wurde. Als der Krebs dann zurück kam, wollte Marco diese Torturen nicht mehr über sich ergehen lassen. Ich suchte also im Internet nach alternativen Möglichkeiten der Krebsbehandlung – und fand das Metagol von dem ich den Link in der vorhergehenden Mail sandte. Auf der Reise, die wir schon lange gebucht hatten, nahm Marco die METAGOL Rezeptur wie vorgeschrieben ein. Aus verschiedenen Gründen konnte er das Mittel nur 5 Tage lang einnehmen. Bei einer späteren Untersuchung wurden keine Krebszellen mehr festgestellt. Das Wunder ist eingetreten! Die Behandlung wird allerdings weiter gehen mit Hilfe eines äusserst kompetenten Heilpraktikers der Metagol Gruppe – aber OHNE damit die Pharmalobby (mit der auch ein mutiger Mann wie Sie sich wohl nicht anlegen kann/will/darf) noch PROFITabler zu machen. Weshalb? Ich lege ein PDF bei, das Sie lesen sollten! Das wären einige spannende und kontroverse Themen für Ihre Sendung. Frau Manuela-I. H. Ch-8500 Frauenfeld

Schmerzfrei

Sehr geehrte Herren, ich möchte Ihnen berichten, dass meine Frau wenige Tage nach der ersten Einnahme der Metagol Rezeptur eine wesentliche Besserung ihrer Schmerzen verspürte. Ihr Wohlbefinden stieg in den letzten 2 Wochen um ein vielfaches und sie konnte die Morphiumgaben sehr reduzieren. Vielen herzlchen Dank für Ihre korrekte Beratung. Ihr Hans B. Stuttgart-Degerloch

Onkologie Professor Dr. H. S. bekennt:

Als Fachmann sehe ich mich durch die Anwendungserfolge mit der METAGOL Rezeptur in die Ecke gedrängt. In den vielen Jahren meiner Praxis habe ich die medikamentenfreie Medizin so oft niedergemacht, das jetzt mein Ruf auf dem Spiel steht. Mir bleibt aus persönlichem Interesse auch für die Zukunft nichts anderes übrig, als auch weiterhin an meinen eigenen Irrtümern fest zu halten. Richtiger wäre es, die medikamentenfreie Medizin als wissenschaftlich gültige Herangehensweise in der Gesundheitsvorsorge zu akzeptieren. Prof.Dr. Heinrich S.

Hilfe die ankommt

*) Sehr geehrter Herr K., Ihre Nachricht berührt mich zutiefst. Sie sorgen sich mit mir um das Leben (um weniger geht es nicht) meiner Frau, obwohl wir uns noch nie begegnet sind. Das zeigt mir, dass Sie mit den Krebsopfern fühlen und wirklich helfen wollen. Ich danke Ihnen für diese großzügige Geste. Udo D. am 10. Oktober 2017

Heinrich A. 63, Aachen, Prostata Metastasen

Nochmals vielen Dank für die segensreiche Empfehlung Ihrer Kur. Dadurch habe ich mir die Behandlung mit der Chemotherapie erspart, bin anscheinend wieder gesund weil ich mich derzeit wie neu geboren fühle.

Glückwunsch Frau S.

Wir gratulieren Frau Helga S. aus W. in OÖ die heute am 29.06.2018 um 14.15 Uhr anrief und überglücklich mitteilt, dass sie gerade aus dem Krankenhaus kommt und das Ergebnis mitgeteilt bekam, das sie keine Chemotherapie mehr machen muss, da alle Metastasen aus der verbliebenen rechten Brust verschwunden sind. Beim ersten Beratungsgespräch am 02.04. befürchtete sie noch, auch die rechte Brust zu verlieren. Frau S. hat erst den 1. Einnahme Zyklus mit der METAGOL Rezeptur hinter sich gebracht und ist begeistert über die Nachricht der Ärzte. Sie wird zur Sicherheit nach Ablauf der 10 tägigen Pause den 2. Einnahme Zyklus beginnen. Wir freuen uns mit ihr und ihrem Mann gemeinsam über diesen nachhaltigen und schnellen Erfolg.

Danke, Danke und nochmals Danke !!

*) Sehr geehrter Dr. van Houten, Sehr geehrter Herr Weisfeld, Sie hatten vor kurzem bei uns angerufen und auf den Anrufbeantworter eine Nachricht hinterlassen. Wir konnten die Nachricht erst später abhören, da wir im Moment im Umzugsstress sind. Wir ziehen im Laufe des Monats um. Unsere neue Anschrift werde ich Ihnen noch mitteilen. Ich danke Ihnen für die Zusendung der 1 ( 30 Tage Kur) der Metagol Rezeptur am 31.08.2016. Mein Mann war ab Anfang August bis 20 September 6 Wochen im Krankenhaus. Es ging ihm sehr schlecht. Er hatte 4 Bluttransfusionen erhalten und hatte durch die Einsetzung von DJ in beiden Harnleiter einen Dauerinfekt der behandelt werden mußte.
Nachdem er aus dem Krankenhaus entlassen wurde, hat er am 22.09.2016 mit der Einnahme des Metagol begonnen. Am 26.10.2016 war er im CT. Den CT Bericht haben wir am Freitag den 29.10.2016 erhalten.
Wir waren sehr gespannt was sich nach der Behandlung mit dem Metagol getan hatte. Wir konnten unseren Augen nicht trauen als wir den Bericht gelesen hatten. Alle Tumore waren kleiner geworden, nur bei den Lungenmetastasen hat sich nichts geändert. Diese sind immer noch gleich groß. Ich sende Ihnen den CT Bericht als Anhang und als Nachweis. Mein Mann hat noch einige Untersuchungen in der Klinik vor sich, danach möchte er die Behandlung (2.Kur) mit dem Metagol fortsetzen. Ich werde es dann bestellen. Wir sind sehr dankbar, dass es Menschen wie Sie gibt, die wirkliches Interesse haben, anderen Menschen zu helfen, wo jede Hoffnung verloren scheint. Ich empfehle jeden Kollegen in meiner Arbeit und in meinen ganzen Freundeskreis die METAGOL Rezeptur. Sie waren alle begeistert als ich ihnen das Ergebnis des CT-Berichtes meines Mannes nach der 1. Einnahmekur schilderte. Auch unsere Nachbarn sind davon begeistert. Danke, Danke und nochmals Danke !! Ich werde mich bei Ihnen melden Mit freundlichen Grüßen Anna-Maria und Horst H. Die Übereinstimmung mit dem Original wurde notariell bestätigt,

Manfred W. 41, Knochenkrebs, Augsburg

Vielen Dank nochmal für die schnelle Zusendung der METAGOL Kuranwendung. Ich vertrage dadurch die Chemotherapie besser und leide auch nicht mehr so sehr an meiner Depression.